EN  |  IT  |  ES

BIT und andere Therapieformen

   

Die BIT ist eine biophysikalische Behandlung, bei der durch sehr schwache Energiefelder ein Informationstransfer erfolgt, wodurch das Immunsystem zielgerichtet aktiviert wird. Damit werden die physiologischen Abläufe im Organismus reguliert, d.h. überschießende Reaktionen gedämpft, geschwächte angeregt. Die Heilreaktionen und Regenerationsprozesse können dann wieder ungehindert ablaufen.

Gerade in unserer Zeit mit der hohen Umweltverschmutzung kann die BIT Wesentliches leisten. Sie ist in der Lage, das Immunsystem über ein Aufmerksamkeitssignal direkt auf die gespeicherten Toxine im Organismus anzusetzen, damit diese gelöst und zur Ausscheidung gebracht werden können (Aktivierung von Makrophagen). Durch die nachfolgende Entlastung der Matrix können sich gestörte Funktionen wieder normalisieren. Weil ein solcher Vorgang an ein intaktes Immunsystem gebunden ist, das in schweren Fällen nicht mehr normal arbeitet, muss hier primär konstitutionsstärkend behandelt werden. Dies ist eine Domäne der exogenen BIT, kann aber durch alle sonstigen Maßnahmen, die unterstützend wirken, ergänzt werden. Dazu gehören die verschiedenen Bereiche der anderen Naturheilverfahren. Leider hat die Schulmedizin auf diesem Sektor nichts zu bieten. Ihre Stärke ist die Notfallversorgung und chirurgische Techniken. Die Erfolge solcher Behandlungen können aber durch die BIT gesteigert werden, wenn z.B. vor und nach chirurgischen Eingriffen Stoffwechselkorrekturen, Abbau von Dauerstress, Entgiftung, Immunmodulation, Narbenentstörung o.ä. durchgeführt werden. Wunden heilen dadurch viel schneller und Komplikationen werden vermieden.

 
background
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK